“Wenn einer keine Angst hat,

hat er keine Phantasie.“

Erich Kästner

Flugangst besiegen mit der EFT Klopftechnik

sanft ● effektiv ● nachhaltig

Unter Flugangst (Aviophobie) leiden schätzungsweise zwischen 10 - 20 % der Menschen. Diese spezifische Phobie wird meist von körperlichen Symptomen wie Herzrasen, Schweissausbrüchen, feuchtkalten Händen, Atemnot, Übelkeit, Schwindel, etc. begleitet. Die Auslösenden Faktoren sowie die Intensität sind von Mensch zu Mensch unterschiedlich.

Mit der einfachen und wirkungsvollen EFT* Klopftechnik aus der Prozessorientierten Energetischen Psychologie ist Ihre Flugangst bald Geschichte! EFT hilft bei Flugangst sowie anderen Phobien und kann auch von Laien in kurzer Zeit als Selbsthilfetechnik erlernt werden.

EFT basiert auf Erkenntnissen der Systemischen Therapie sowie aus der Hypnotherapie. Während dem Aussprechen des belastenden Themas werden die körpereigenen Energiefelder und Regulationsmechanismen über spezielle Meridianpunkte durch sanftes Beklopfen stimuliert. Vereinfacht ausgedrückt ist EFT eine Kombination von Akupressur und einer lösungsfokussierten, psychologischen Verfahrensweise.

Viele Menschen sind bereits nach einer einzigen Sitzung vollkommen frei von ihrer Flugangst, andere benötigen mehrere Sitzungen. Ich arbeite seit 2004 mit EFT und bin immer wieder begeistert über die Einfachheit, die Effizienz und das breite Anwendungsspektrum dieser Methode.

*Seit 2018 ist der Begriff "Emotional Freedom Techniques" in der Schweiz markenrechtlich geschützt und darf von Dritten nicht mehr verwendet werden. Anbieter von EFT sind verpflichtet, folgenden Hinweis auf ihrer Website einzufügen: "Die Technik EFT, die ich hier anbiete, lehre, veröffentliche, stellt MEIN Verständnis der Technik dar und nicht das von Gary Craig, dem Entwickler."

Logo Integrale Begleitung Alexandra Wyss

Information: Aus Gründen der Übersichtlichkeit ist diese Seite im Menü verborgen und wird nur via Browser direkt aufgerufen. Die im Menü ersichtliche Seite finden Sie unter EFT.