"Ein Pfad und ein Tor verlieren ihre Bedeutung,

sobald das Ziel in Sicht ist."

Hujwîrî (Islamischer Mystiker)

Mein Weg

unsichtbar und wunderbar

Ich habe Glück. Das Glück, in einem Land zu leben, wo ich mich frei entfalten kann, wenn ich es möchte und wage. Das Glück, Zeit für das zu haben, was mir am Herzen liegt. Das Glück, satt in einem weichen Bett einschlafen zu dürfen. Das Glück, von anderen Menschen akzeptiert zu werden, so wie ich bin. Dafür und für vieles mehr bin ich sehr dankbar.

In der Lebensmitte angekommen bin ich immer noch am erwachsen werden - ein wohl lebenslanger und nie endender Prozess, ein hineinwachsen in die, die ich bin.

Der Council-Ansatz (authentisches Sprechen und Hören aus dem Herzen) verankert sich immer stärker in meinem Leben und ich liebe es, in dieser Haltung mit Menschen im Kreis zu sein - lachend, weinend, forschend, träumend, tanzend, singend, schweigend.

In der Ausrichtung auf die Kraft der reinsten Liebe erlebe ich auf dem formlosen mystischen Pfad immer wieder Augenblicke, welche mich in meinem Innersten berühren und mich mehr und mehr ins volle Menschsein führen. Immer vertrauensvoller bin ich im Nichtwissen und in mir selbst zuhause.

Als eine Funken-Entzünderin möchte ich andere ermutigen, ihren eigenen Weg zu gehen und sich dabei von Ihrer Herzensweisheit leiten zu lassen.

"Der mystische Pfad ist die Reise der Seele von der Trennung zurück zur Vereinigung.

Auf dieser Reise nach Hause sind wir auf der Suche nach unserer innersten Essenz,

der kostbaren Perle, die in unserem Herzen verborgen liegt."

Quelle: "Die Karawane der Derwische. Die Lehren der grossen Sufi-Meister"

Logo Integrale Begleitung Alexandra Wyss

Hintergrundbild: Alexandra, New Zealand (Copyright by Walter Aeschbach)